Praktika - Jobs - Stellenangebote - Praktikum - Jobvermittlung - Praktikumsvermittlung - Arbeitsvermittlung

Hotline Praktika und Jobs im In- und Ausland
FAQ - häufige Fragen zur Vermittlung von Praktika, Stellen bzw. einer Unterkunft

Praktika und Stellen (Jobs) weltweit

 

Erfahrungsberichte bei Auslandspraktika

Hier finden Sie einige Erfahrungsberichte unserer Kunden, denen wir ein Praktikum im Ausland vermittelt hatten. Natürlich sind diese Berichte nur eine kleine Auswahl aus unserer großen Zahl vermittelter Kunden.



Kerstin S.
vermittelten wir nach Exeter (England). Sie schildert uns ihre Eindrücke wie folgt:

"Ganz herzliche Grüße aus Exeter! [...] Nochmals vielen Dank für die Praktikumsstelle hier! Sie hätten wirklich keine bessere für mich finden können. Die Arbeitsinhalte liefern einen wertvollen Beitrag zu meinem Studienschwerpunkt. Darüber hinaus ist das Arbeitsklima bei der Firma sehr gut, was natürlich für einen Arbeitsaufenthalt auch immer sehr wichtig ist. Das Unternehmen kann ich somit als Praktikumsstelle nur weiterempfehlen. Das große Problem mit einem Aufenthalt in England ist jedoch die finanzielle Komponente. Hier ist einfach alles SEHR teuer [...] Abgesehen davon überwiegen natürlich die positiven Eindrücke. Die sehr stressige Zeit für die Organisation dieses Aufenthalts hier hat sich somit gelohnt! Ich hoffe die Infos sind ein wenig hilfreich und motivieren sie für ihre weitere Arbeit."



Jens L. wurde durch DiplomCampus ein Praktikum in Toronto (Kanada) vermittelt. Er schreibt uns:

 „ich kann nach nun 4 Wochen Praktikum mitteilen, daß es ein sehr geeignetes Unternehmen für mich war bzw. ist. Mit ca. 70 Mitarbeitern ist alles sehr überschaubar und es geht eher familiär zu. Dies ermöglicht es mir schnell Eindrücke zu gewinnen und Prozesse zu verstehen.  [...]  Ich habe meine eigenen Projekte, welche ich auch sehr frei bewältigen darf. Natürlich kommt auch immer wieder einmal "Hilfsarbeit" auf mich zu; diese ist aber so gering, daß sie nie als belästigend empfunden wird. [...] Daß Kanadier ein unheimlich freundliches Volk sind und ständig um mein Wohlbefinden bemüht sind brauche ich glaub ich nicht weiter erwähnen. Ich fühle mich sehr wohl hier.“



Katharina Z. berichtet von ihrem USA-Praktikum:

"Mein Praktikum bei der Environmental Association hat mir von der Arbeit her gut gefallen. Meine Kollegen waren sehr nett zu mir und haben mich sofort ins Team integriert. Die Arbeit war vielseitig, ich durfte in alle Bereiche (Wasserproben, Öffentlichkeitsarbeit etc.) hineinschnuppern. Das Praktikum ist vor allem etwas für naturorientierte Menschen. Was mir persönlich etwas gefehlt hat, war die Nähe zur Stadt. DiplomCampus hat sich sehr bemüht, meinen Angaben im Vermittlungsauftrag gerecht zu werden."



Maren Sch. schreibt über ihr von DiplomCampus vermitteltes Praktikum in England:

"Mittlerweile läuft schon die letzte Woche meines Praktikums und die Zeit ist wie im Flug vergangen. Ich habe mich hier sehr wohl und willkommen gefühlt und hatte dank allerliebster Gesellschaft eine tolle Zeit. Dies nur als kurzen aber hoffentlich aussagekräftigen Rückblick."



Christian G. den wir nach Australien vermittelten schildert uns seine Eindrücke wie folgt:

"Der erste Kontakt mit DiplomCampus erfolgte per E-Mail, wo ich nähere Informationen zum Ablauf wünschte, worauf ich unverzüglich einen telefonischen Rückruf erhielt. [...] Da das Telefonat keine Fragen offen ließ ... fühlte ich mich schon im Vorfeld sehr gut betreut und nahm dies dann auch zum Anlaß, einen Vermittlungsauftrag für ein Praktikum im Bereich Projektmanagement in der Medizin- und Elektrotechnik einzureichen.

Kurz vor Ablauf des Vermittlungsauftrages bekam ich dann auch eine Stellenzusage und den Hinweis, daß sich die Agentur DiplomCampus um das Nomination Approval for Occupational Trainees kümmern. Dies sollte, wie es sich zwei Wochen vor meinem Abflugtermin, noch als kompliziert herausstellen da die DIMIA das nomination approval ablehnte. Daher wurde ich gebeten, von der Fachhochschule Konstanz nochmals eine Bestätigung über meinen weiteren Studienverlauf zu holen, damit dies and die Einwanderungsbehörde weitergeleitet werden konnte.

Ich möchte hiermit der Agentur DiplomCampus unterstellen, daß mein Praktikum ohne deren schnellen Agieren sicherlich geplatzt wäre. Hierfür meinen ausdrücklichsten Dank. Des Weiteren möchte ich auch noch besonderen Nachdruck auf die Zeit während der Vermittlungsphase legen. DiplomCampus war stets bestrebt, regelmäßig mit mir in Kontakt zu bleiben und mich über den aktuellen Stand der Verhandlungen auf dem Laufenden zu halten.

Alles in allem würde ich jederzeit wieder die Agentur DiplomCampus beauftragen und ebenso gerne weiterempfehlen. Es ist sehr zu schätzen, daß man sich durchweg betreut fühlt und jederzeit ein offenes Ohr findet falls Fragen auftauchen. Ebenso wichtig hervorzuheben ist, wie schon oben erwähnt, der intensive Einsatz von DiplomCampus, als Probleme mit dem nomination approval auftraten."


 
Doris D. schreibt uns über Ihr Praktikum im Personalbereich (in Australien):

"Die ersten Wochen im Betrieb musste ich natürlich zunächst die einfachsten Arbeiten machen (Scannen, Kopieren, Filing usw), was allerdings sehr wichtig für das allgemeine Verständnis der gesamten Abläufe ist. Nach kurzer Zeit allerdings wurde ich quasi befördert und im Bereich Overseas Recruitment eingesetzt, den ich jetzt selbständig betreibe. Das Schöne an Australien ist, daß man vor allem nach seinen Fähigkeiten eingesetzt wird und nicht nur nach seiner Qualifizierung. Leider ist es in Deutschland als Studienabgänger oftmals schwierig an die interessanten Jobs ranzukommen, besonders wenn man einen eher exotischen Weg für seinen Studienabschluß einschlagen will. Ich fühle mich sehr wohl im Betrieb und vor allem die lockere Arbeitsatmosphäre genieße ich sehr. Nach ca. 3 Monaten meines Praktikums hat mir mein Chef angeboten für längere Zeit im Betrieb zu bleiben und mich quasi für ein 4 Jahres Business Visa zu sponsorn. Natürlich war es eine harte Entscheidung quasi für so lange weg von daheim zu sein, aber das Land, die Leute und vor allem der Job haben mich für ein klares Ja entscheiden lassen. Ich bin sehr froh, daß ich diesen Schritt gegangen bin und ich kann jetzt schon sagen, daß er mein Leben entscheidend beeinflußt hat. Ich möchte hiermit jeden ermutigen, nach dem Motto: Wer nichts wagt, der nichts gewinnt."


 
Zeno B. schildert seine Eindrücke vom Praktikum in den USA wie folgt:

"In den ersten Tagen des Praktikums habe ich mich zunächst mit der Fülle an Informationen auseinandergesetzt, was sehr interessant und spannend war. Danach gibt es die Möglichkeit an verschiedenen Projekten zu arbeiten, die man je nach persönlichem Interesse und Erfahrungen gemeinsam auswählt. Ich habe mich mit unter anderem mit einem Marketingprojekt beschäftigt, das einen persönlichen Brief an 550 Global Leader aus der ganzen Welt beinhaltete. Es gibt wirklich eine Vielzahl von Aufgaben und man arbeitet größtenteils selbständig.

Die Betreuung während der gesamten Praktikumszeit war erstklassig und man hatte immer einen Ansprechpartner. Die Arbeitszeiten sind sehr flexibel und ich konnte auch einen Tag frei nehmen um die Gegend zu erkunden. Ich hatte Ausflüge gemacht nach Los Angeles, Mexiko, Las Vegas und zum Grand Canyon.

Englisch sollte man fließend sprechen, allerdings wird sehr verständlich gesprochen und schwierige Sachverhalte werden verständlich erklärt. Sprachschwierigkeiten gibt es deshalb nicht. Die Arbeitsweise ist etwas lockerer als die deutsche und Dinge werden mit einer gewissen Portion Humor und einem Lächeln getan.

Insgesamt hatte ich eine sehr wertvolle Zeit in den USA. Die Arbeit hat immer Spaß gemacht, ich habe persönlich viel gelernt und neue Freunde gewonnen. Nach Abschluß meines Praktikums habe ich ein Zeugnis bekommen, über das ich mich sehr gefreut habe."



Martin A. hatten wir ein Praktikum in London vermittelt. Er schreibt dazu:

 "Mein Praktikum war eine meiner besten Erfahrungen, die man mit Geld nicht bezahlen kann. Ich wurde von meinen Praktikumsbetrieb freundlich und kollegial aufgenommen. Des weiteren habe ich viel Verantwortung gehabt und bei Fragen wußte ich immer, wen ich ansprechen kann. Ein Praktikum im Ausland schult zum einem die Sprachkenntnisse und man hat die Möglichkeit Einblicke in eine andere Kultur zu erhalten. Von der Agentur Diplomcampus fühlte ich mich die ganze Zeit über gut betreut. Von Anfang an war ich ständig im Kontakt mit meiner Ansprechpartnerin in Berlin, die mich immer wieder auf den neuesten Stand gebracht hat. Man hat wirklich gemerkt, dass sich die Mitarbeiter um einen kümmern. Für diese tolle und unvergeßliche Erfahrung möchte ich mich noch einmal bedanken."



Romy T. war über uns in England und berichtet über ihr Praktikum:

"Am Freitag war mein letzter Praktikumstag und ich kann Ihnen sagen, daß es mir sehr viel Spaß gemacht hat, dort zu arbeiten. Alle Kollegen waren sehr nett und für mich war es eine großartige Zeit, die ich niemals vergessen werde. Vielen lieben Dank für die Vermittlung."



Christian B. schreibt über sein Praktikum in Frankreich (Paris):

"Mein Auslandsaufenthalt war ein voller Erfolg für mich. Ich konnte in einem sehr jungen Unternehmen mitarbeiten .. und hatte eine tolle Aufgabe. Die Tatsache, das meine Kollegen so jung waren hat mir enorm geholfen, denn der Umgang untereinander war sehr freundschaftlich und sie wussten genau, was meine Probleme und eventuellen Interessen sind.

Zu meiner Aufgabe ist zu sagen, dass ich dort für das Unternehmen eine Marktanalyse für Deutschland und Österreich durchgeführt habe. Ich konnte sehr selbständig arbeiten und hatte trotz allem immer die Möglichkeit mich bei Fragen an meine Kollegen zu wenden. Mein Arbeitsplatz war optimal vorbereitet und ich konnte nach einer kurzen Einführung gleich voll einsteigen. Die Aufgabe hat optimal zu meinen Studieninhalten gepasst und ich konnte mit dem Praktikum meine praktischen Erfahrungen erweitern.

Auch außerhalb der Arbeit war es ein voller Erfolg. Paris ist eine traumhafte Stadt, in der es so viel zu sehen und entdecken gibt ... Durch den ständigen Kontakt zu anderen Menschen konnte ich auch meine sprachlichen Kenntnisse enorm verbessern.

Zu ihrer Arbeit gibt es eigentlich nichts negatives zu berichten. Die Abwicklung verlief reibungslos. Als besonders positiv möchte ich die Schnelligkeit hervorheben, da für meine Vermittlung nicht sehr viel Zeit zur Verfügung stand. Auch der ständige Kontakt war gut und wichtig, damit man immer auf dem laufenden Stand ist. 

Abschließend kann man sagen, das mir das Praktikum persönlich und beruflich weiter geholfen hat und meine Kollegen auch mit meiner Arbeit sehr zufrieden waren."



Justin K. berichtet über sein Praktikum:

"Ich habe die Zeit dort sehr genossen, sie war vielleicht die beste meines Lebens. Ich möchte mich besonders .. bedanken und bei allen Mitarbeitern, die mir dieses tolle und unvergessliche Praktikum ermöglicht haben.

Grundsätzlich möchte ich erwähnen dass gute Arbeit bei Ihnen geleistet wird. Eine Vermittlungspauschale, die nicht zu hoch anfällt ermöglicht ein Praktikum für jedermann und noch dazu ein sehr gutes, wie ich es hier in Chamonix erfahren habe mit einer tollen Arbeitsatmosphäre und sehr netten Mitarbeitern. Ich wurde auf jeden Fall schnell in das Team aufgenommen und mir gab man das Gefühl das ich dazu gehörte. Ich habe ein Praktikum auf höchstem Niveau absolviert und habe gleichzeitig wichtige Erfahrungen gesammelt durch direkten Kontakt mit den Touristen. Ausserdem habe ich im Express französisch sprechen gelernt.

Ich werde ein Studium in International Business machen. Mittlerweile habe ich sehr gute Vorraussetzungen um ein solches Studium zu meistern. Eine solch kosmopolitische Region vermittelt einem soziale Kompetenzen und erweitern den kulturellen Horizont immens.

Ich bin der Ansicht, dass Sie sehr vernünftige Praktika vermitteln und werde Sie auf jeden Fall weiterempfehlen." 




Erfahrungsberichte - Referenzen - Praktika - Praktikum - Praktikumsvermittlung

E-Mail-Newsletter - Newsletter Jobs & Praktika

Widerrufsbelehrung  |  Datenschutz  |  Kontakt/Impressum